Winter?

die guten Dinge Winter essay Gedanken leben mit Kindern

die guten Dinge Winter essay Gedanken leben mit Kindern

 und schwupp ist Winter. einmal Fingerschnippen und die Dächer sind morgens weiss, es ist saukalt. gut, tagsüber wird es dann wieder wärmer... aber die Abende, die Morgende und vor allem die Nächte brr. eigentlich klassischer November, wenn die Sonne nicht wäre. eingemummelt geht es auf die spannende Zeit vor Weihnachten zu. 

dieses Jahr OHNE: St.Martin, Weihnachtsmarkt, Adventsfeiern, Gemeinschaft. man schafft sich irgendwie Gemeinschaft. und ich gebe zu, dass wir recht glücklich sind, eine grosse Familie zu sein. allein ist man irgendwie nie. das Dümpeln in der eigenen Suppe sind wir Gott sei Dank auch nicht leid. aber wie schade für die Kinder.... kein St.Martin. kein St.Martin Feuer, kein grosser Adventsbasar an der Schule... ich weiss nicht. dieser Wegbruch von liebgewonnen Traditionen macht mir schon sehr zu schaffen. 

ich lenke mich ein wenig ab, indem ich kleine Laternenkinder filze, die in diesem Jahr den Jahreszeitentisch schmücken. die Blätter, die die Kinder gesammelt haben drum herum. schön sieht es aus. jedes Kind mit seiner Mütze oder keiner... wie die Kinder eben sind. und mit der Martinsgeschichte, die die lange Reise der guten Hoffnung von Michaeli aufgreift und vertieft, hoffe ich nun auch, dass sich der wärmende Mantel um mein Gemüt legen wird, um das Gemüt anderer und wir es irgendwie als Gesellschaft schaffen, Gemeinschaft zu leben in einem Winter, der so fürchterlich einsam zu werden droht.

@karminrot

Kommentare

  1. Oh, welch bezauberndes Laternenkind! Diese wunderbaren Traditionen fehlen mir auch, bzw werden fehlen!
    Ein klein wenig kann man mit Laternen einen Abrendspaziergang machen. Aber so etwas wie einen Adventsbasar
    .. GEMEINSAM mit Familie im Haus sind nicht alle, da müssen wir ab und an rechts und links schauen. Hoffentlich werden wir weiter schöne Momente haben!
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Bezaubernd, ganz bezaubernd. Ich hoffe, das Kerlchen spendet dir ganz viel Trost. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  3. Hallo zum Samstagsplausch... der heute auch noch Spaß macht. Besonders, wenn ich das süße Filzfigürchen sehe. Tatsächlich, wir sind auf der Suche nach Alternativen. Die übliche Kultur bleibt auf der Strecke.

    Herbstbunte Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
  4. So süüß, das Laternenkind! Wir waren letzte Woche auch mit unseren Enkeln Laterne laufen. Der KIndergarten hatte einen Stationenlauf vorbereitet, den jede Familie alleine gehen konnnte. Ja, es kommt schon etwas Wehmut auf, wenn die ganzen Traditionen für die Kinder wegfallen. Mir tut dies leid für sie.
    ich wünsche dir eine gute neue Woche - und einen warmen Mantel für's Gemüt.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Kommentar posten