und wie ist es?

die guten Dinge Blog

die Nachbarin hat sich heute mit mir zu einem kurzen Schwätzchen über den Zaun eingefunden. der Abstand von mindestens 3 m war gewahrt, was die Unterhaltung zunehmend erschwerte... hä, was hast du gesagt? .. ich werde auch nicht jünger. ihre Tochter und ihr Sohn erwarten diesen Sommer Nachwuchs und beide haben schon kleine Kinder. den Armen fällt die Decke auf den Kopf. ehrlich: allein die Vorstellung dieser Tag schwanger zu sein, ist grauenhaft. du entkommst dem Budenkollaps nicht. was auch immer man tut, um sich zu überlisten. wir basteln uns das Papier leer (neulich gab es im Supermarkt auch kein Papier mehr), Nachschub an Knete ist auf dem Weg. die selbstgemachte ist uns unlängst buchstäblich an die Decke geflogen ... merke: Hefe oder gehenden Teig herzustellen ist nicht so schwer, wie ich dachte. der Deckel, der auf dem Glas war, ist mitsamt der Pampe an die 3 m hohe Zimmerdecke gedonnert. Nachts versteht sich, sonst hätte das nicht halb soviel Spaß gemacht. ... die Kinder entwickeln Schwimmhäute beim Baden. denn die Badewanne ersetzt neuerdings das Schwimmbad und die Streamingdienste erlauben einen Blick in die Vergangenheit, als es noch in Ordnung war, den Film alle 10 min für mindestens eine halbe min unterbrochen zu haben. Filme schauen ist also auch keine Option mehr. .. Bücher lesen, Bilder malen, Regenbogenfester basteln... demnächst suche ich nach Flöhen an den Rücken meiner Kinder.... es wird Morgen, es wird Abend, es wird Nacht... es geht von vorne los. die Nachbarin ist eine willkommene Abwechslung.. ich fiebere den Schwangerschaftsberichten ihrer Kinder entgegen.... das sind so vollständig andere Geschichten, als meine. .. und wie ist es bei euch???















Kommentare

  1. Bei mir hat sich nicht viel verändert. Wir trinken den Kaffee im Garten, 2 Meter Abstand oder schatzen über den Gartenzaun. Ich werkle im und ums Haus, nehme an Material, was da ist. Manchmal muss ich lange nach einer Lösung suchen. Mein Mann findet es eher schwierig ... Ich bin froh, bin ich eine Handwerkerin, da gibt es immer etwas zu tun und immer etwas, woran man sich freuen kann. Jetzt ist die Zeit, um Liegengebliebenes zu erledigen. Jeden Tag kann ich etwas von der Liste streichen. Ich wünsche dir eine kurzweilige Zeit. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen

Kommentar posten