bunte Kerzen im neuen Alltag

die guten dinge blog
für gewöhnlich würden die Kinder jetzt wieder in die Schule gegangen sein. sind sie aber nicht. für das älteste Kind, das dieser Tage noch schnell das Abitur machte, sieht die Zeugnisübergabe eher traurig aus. Fließbandverfahren, alle schön getrennt, mit Masken, ohne Eltern, ohne Geschwister, keine Verabschiedung, kein schönes Foto. ... wer braucht das auch schon? ich. ich bräuchte das und mein Kind bräuchte das auch. 8 Jahre in dieser Schule mit all ihrem Erleben - ein einfaches Umdrehen und Tschüss ist da eigentlich ein wenig zu wenig.... dass das Fest nachgeholt würde, davon redet keiner... wir machen das beste daraus und feiern einfach bei uns zu Hause mit Torte vom heimischen Bäcker und Sonne ganz umsonst.

für den Rest der Truppe fanden sich die neuen Schulaufgaben in der Schulbox. die Woche hatte kaum begonnen, da war der Frust schon groß. Biografie Arbeit, Akustik, Englische Zahlen... ich unterrichte die Schuljahre 4, 7 und 9. zwischen Akustik und Heimatkunde laufen die Ohren rot bei der angehenden Biografie Arbeit.... wir haben begonnen, das ist die Hauptsache. denn Stress im Schulalltag kann ich nicht vertragen. sobald die Frustgrenze zu weit verschoben ist, ist die Schule für den Tag geschlossen und wir machen Freizeitkunde.... muss man auch können: das Nichtstun. und wir machen diese Disziplin olympisch. das jüngste Kind bastelt derweil ein Geschenk nach dem anderen für ihre Erzieherinnen. 

und dann war da noch das Kerzen bunt ziehen. das hat wirklich Spaß gemacht. ganz wundervolle Kerzen sind dabei herausgekommen. aber davon habe ich ja schon im letzten Post geschrieben. ich wünsche ein schönes Wochenende. macht es euch sonnig.

Kommentare

  1. Oh, trotzdem ganz ganz herzliche Glückwünsche zu Schulabschluss! Ich finde diese Lösungen rund um Schule einfach nur furchtbar. So auf Teufel komm raus.
    Kerzenziehen dagegen ist wunderbar!
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen Dank für die Glückwünsche, liebe Nina. hab einen schöne Restsonntag! liebe Grüße,
      Denise

      Löschen
  2. Ich finde es schön, dass ihr versucht, euch nicht stressen zu lassen. Es gibt im Moment auch Wichtigeres, als die Schule durchzuprügeln. Gut, wenn alle auch psychisch gut durch diese Zeit kommen und es hört sich für mich ganz so an, als würdest du da gut für deine Kinder sorgen. Davor habe ich mehr Respekt, als vor Eltern, die versuchen jede kleine Aufgabe, die die Schule den Kindern gibt, mit ihnen bis ins letzte Detail abzuarbeiten.
    Bewahrt euch eure Freizeitkunde (was für ein schönes Wort!).
    Ich wünsche euch eine möglichst stressfreie Woche
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen Dank für die vielen lobenden Worte, liebe Yvonne. ich wünsche dir auch von Herzen eine stressfreie Woche :)
      liebe Grüße
      Denise

      Löschen
  3. Ach für die Abiturienten finde ich diesen Zustand auch zu schade...die wollen doch ihr erreichtes Ziel so richtig feiern ...auch die Zehnerabschlussfeiern meiner Schüler hab ich so richtig genossen, weil ich die glücklichen Gesichter an diesem tag immer so schön fand...schade!!!

    liebe Grüße
    Augusta

    AntwortenLöschen

Kommentar posten