Pilze

als wir neulich im Wald unterwegs waren, haben wir auch diese wunderbaren Lärchenmuckelchen gefunden. es waren so viele.... ganz als ob eine Lärche umgekommen war. spontan nahm ich meinen kleinen Beutel, der eigentlich für eventuelle Pilzfunde gedacht war, und belud ihn sorgsam mit diesen Schätzen... denn Muckelchen sind wahre Schätze. aus ihnen kann man soviel basteln. kleine Feen, Schneeflocken, Kränze, man kann sie weiß bemalen oder einfach den Kindern für die Kinderküche geben. für meinen Kranz habe ich die Äste im nassen Zustand gewickelt. sobald der Kranz getrocknet war, gab es noch ein kleines Pilzkind dazu.... ein wenig Filz muss irgenwie immer. so langsam nimmt die Küche Herbstfarben an und wandert in rascher Geschwindigkeit dem Winter entgegen.

@creadienstag

Kommentare

  1. Bezaubernd. Ich mag Lärchenäste- und Zapfen auch sehr. Muckelchen. Was für ein feines Wort - passend zum allerliebsten Fliegenpilzkind. Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ganz lieben Dank für deine feinen Worte, liebe Nicole. ganz liebe Grüße,
      Denise

      Löschen
  2. Muckelchen gefällt mir gut - in der Kita bei uns heißen sie Hakeln.

    LG
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hakeln :) das klingt auch sehr fein :)
      Muckelchen kommt aus meiner Kindheit... passt also zu deinen Hakeln.
      liebe Grüße,
      Denise

      Löschen
  3. Lärchen gibt es hier nicht allzu viele. Da muss ich schon tiefer in den Wald ... Liebe Grüsse zu dir. Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber der Wald ist immer ein guter Ort zum Sein. also tief hinein :)
      liebe GRüße,
      Denise

      Löschen

Kommentar posten