creadienstag

der Apfelbaum krümmt sich unter der schweren Last der vielen vielen Äpfel, der Pfirsichbaum steht nach eingebrachter Ernte endlich wieder gerade und die Hasel am Wegesrand steht in voller Frucht. was für eine Ernte. drum herum springen die Eichhörnchen, wieseln die Mäuse und holen sich ihren Wintervorrat - genau wie wir. wir sammeln und pflücken. kochen ein, marinieren und hoffen, dass sich die Schätze des Herbstes bis in den kommenden Frühling halten werden. der Jahreszeitentisch nimmt so langsam Gestalt an. neben den gesammelten Nüssen und Hagebutten finden sich auch die ersten Tierchen aus Wolle... wie dieses Eichhörnchen, das, nachdem es dort 10 Minuten gestanden hat, plötzlich verschwunden war. es wurde zum Spielen abgeholt vom jüngsten Kind und ist bis heute nicht zurück gekehrt. da werde ich wohl noch ein paar mehr filzen müssen. ... Freude!


Kommentare

  1. Ich kann das jüngste Kind so gut verstehen , liebe Denise. Ich würde das kleine Eichhörnchen am liebsten auch klauen. Total putzig! Dir einen lieben Gruß, von einer die schon viel zu lange nicht mehr da war. Drücker, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. einen feinen Drücker an dich zurück. wie schön, dass wir uns mal wieder lesen :) viel Spaß euch vieren in Schottland! lieb Gruß, Denise

      Löschen
  2. Dieses kleine Wesen ist ja wirklich zauberhaft geworden. Da kann ich nur zu gut verstehen, dass es gleich bespielt wurde.

    AntwortenLöschen

Kommentar posten