#creadienstag [Mehlkleister selber machen]

diegutendinge-Mehlkleister #selbermachen
einen Kleister aus Mehl stellen wir schon immer her.... es ist ein Rezept aus meiner Kindheit. wir benutzten den Mehlkleister im Kindergarten, zu Hause und auch später in der Schule. und heute verwende ich ihn eben zu Hause. mit meinen Kindern. das gute an diesem Kleister ist, die Materialien hat man eigentlich immer im Haus und ungiftig ist er auch noch (nur für den Fall, dass mal einer auf die Idee kommen sollte, den Kleber essen zu wollen). die Herstellung ist denkbar einfach... kinderleicht tatsächlich, denn mittlerweile rühren sich meine Kinder den Kleister selber an.

ihr braucht für den Mehlkleister:
  • Mehl (Typ 405) und Wasser
  • eine Schüssel und einen Löffel
das Verhältnis ist ca. 3:1 also 3 Löffel Mehl auf ca. 1 Löffel Wasser... wichtig ist: der Kleister darf nicht zu wässrig sein, dann hält er nichts zusammen. also so lange Mehl nachgeben, bis die Pampe schön klebrig ist. ja und so kann man den Kleister für normale Klebetätigkeiten verwenden. eine winzige Einschränkung hat das Ganze dann aber doch: es kann sein, dass der Kleister gelblich oder auch in kleinen Klumpen trocknet. daher ist es super wichtig, das richtige Mehl zu nehmen und Wasser und Mehl ordentlich - also klumpenfrei zu vermischen ... unsere Lampions sind in jedem Fall schon mal super geworden. da kommen sicher noch ein paar hinzu!


@creadienstag

Kommentare

  1. 3:1 würde bedeuten 3 EL Mehl auf 1 EL Wasser. Im Rezept wird ein Verhältnis von 1:1 beschrieben. Welches Verhältnis ist richtig?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. siehst du, jetzt bin ich wieder froh, aufmerksame Leser zu haben! habe natürlich sofort korrigiert. danke für's Nachfragen! herzliche Grüße
      Denise

      Löschen

Kommentar posten