Wochenendmoon


nach der 3. Woche Schule und Terminen nach Terminen sind wir letztlich in einem Stadium des - wie ich ihn nenne - Wochenendmoon.... oder, um ein anderes Wort zu nennen, wir sind wahnsinnig müde. alles, was den Kindern und mir wirklich wichtig ist, ist Ruhe, Bett, gutes Essen, wenig irgendwas. es ist im Grunde eine Schande, dass man nur 3 Wochen Schule braucht, um eine Familie von 7 so sehr aus den Reserven zu locken, dass alle - von der jüngsten bis zum Ältesten - sich freiwillig in ihre Betten zurückziehen und dringlich darin bleiben möchten.
wie auch immer. raus muss man dennoch, weil die Decke sonst auf den Kopf fällt und weil frische Luft - gerade diese sehr frische, herbstliche - eben auch gut tut, den Kopf frei macht, anstatt noch dicker, die Gedanken ablenkt von den großen und auch kleinen Sorgen der Woche. jeder hier hat seine eigene Weise, seine eigene Sehnsucht das Draußen. meine ist der Wald. teilt nicht jeder, aber es gibt eine Lösung für die meisten von uns. Weißhauswald heißt der  Ort hier in Trier und er ist ganz wunderbar. ein kleines Areal von Tieren hinter Gittern, Wildschweine, Hühner, Ziegen und Rehe - ein kleiner Zoo also - eingebettet in ein Waldareal. die Kinder lieben das! und ich auch! es reicht manchmal einfach ein klein wenig...
wie Reisbrei... super wichtig für uns. ein einfaches Essen, zum zweiten Frühstück oder zum Abendbrot. oder einfache Blumen ...


schönes Wochenende!



@naturkinder @fräuleinordnung @karminrot @holunderblütchen










MerkenMerkenMerkenMerken

Kommentare

  1. Schönes Wochenende und gute Erholung wünscht Regula

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal reicht schon wenig!
    Draußen ist schon immer ein gutes Rezept.
    Nehmt euch die Zeit.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Kommentar posten