langsam leben - Familienzeit

langsam leben. in den Ferien. in den Tag  hinein. umkommen vor Langeweile. aufbrechen zu neuen Taten.... und irgendwo dazwischen finden sich die Kinder vollkommen neu - neu zueinander - neu miteinander - neu auch zu sich selbst. mit halbem Bein stehen wir noch in den Ferien mit halbem Bein schon in der Schule... Bücher müssen gekauft werden. Hefte auch...  die Wohnung für die neuen Stifte basteln wir die Kinder selber  - aus alten Jeans. es sind kleine, erste Nähversuche und auch erste Experimente, was mit Heißkleber möglich ist.
der Familienrhytmus in den Ferien ist so anders. das Fremdbestimmte ist weg. die Eigenkräfte wachsen. Kreativität wächst, Freundschaft zwischen den Kindern wächst. auch wenn wir Erwachsene Termine haben, die es einzuhalten gilt, formen sich in den Kindern neue Welten... ich bedaure es jetzt schon, sie gegen die Routine des Herbstes eintauschen zu müssen. denn nur in den Sommerferien ist dieses Wachsen möglich. ..... ist dieses langsame Leben möglich. 

Kommentare

  1. Liebe Denise,
    schon längere Zeit lese ich mit viel Genuß und vergnügen deine Blogartikel, vielen Dank dafür! Bei dem Bild von deinem Kind mir der schönen gelben Blume habe ich sehr erschrocken: es handelt sich wohl umd das auch für Menschen hochgiftige Jakobskreuzkraut. Dabei wird das Gift auch über die Haut aufgenommen und kann nicht - nie! - wieder abgebaut werden! Es sammelt sich in der Leber an und führt dort zu Schäden. Bitte recherchiere doch selbst noch einmal - und lasse es nicht wieder pflücken.
    Liebe Grüße, Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Antje,
      ich danke dir für deinen Kommentar und ich gebe dir Recht! eine schlimme Pflanze, was ich so gelesen habe - auf Grund deiner Initiative....ich habe das Foto aus dem Post genommen, damit sich niemand mehr erschrecken muss. denn Gott sei Dank stand meine Tochter einfach nur vor der Pflanze!
      liebe Grüße, Denise

      Löschen
    2. Liebe Denise,
      es ist schade, dass du das Bild entfernt hast. Ich kenne die Pflanze gar nicht und vielleicht hätte man so ihre unheilvolle Wirkung zur Warnung bekannter machen können. (Liest ja nicht jeder auch die Kommentare und goo*elt dann...)
      Claudiagruß

      Löschen
    3. Liebe Claudia, ich kann verstehen, dass du es schade findest! Bilder zum Jakobskreuzkraut findest du aber schnell unter google :). liebe Grüße, Denise

      Löschen

Kommentar posten