kleine Rotkehlchen

die guten Dinge Filzen vogel filzen creadienstag
Vögel filzen wir im Haus sehr oft. was zum Teil auch an unserer Wohnlage liegt. auf dem Land, umgeben von Bäumen leben wir Tür an Tür mit ihnen. letztes Jahr ist eine junge Kohlmeise jeden Tag durch das Küchenfenster geflogen - auf der Suche nach Kornflakes. das erstaunlich daran war, sie war die erste ihrer Art, die durch das Kippfenster herein und heraus fand. denn standen wir in der Küche, machte der Vogel, dass er davon kam. wir hatten dann gedacht, wir stellen die Kornflakes einfach nach draußen - vor das Fenster. aber nein. ohne sportlichen Ehrgeiz und ein wenig Nervenkitzel fand es die Kohlmeise wohl doch nicht mehr so spannend, diese Dinger zu essen. sie flog munter durch das Fenster.
vor sehr langer Zeit (2015 um genau zu sein, Gott ist das lange her) habe ich euch mal gezeigt, wie man diese Vögel filzt.... vielleicht habt ihr ja Lust bekommen, die Tierchen nachzufilzen. es ist wirklich eine ganz wundervolle Beschätigung.

Kommentare

  1. Die Rotkehlchen sind ja entzückend - vielen Dank für's Zeigen! Unsere Meisen sind Kaspar. Eine hält sich wohl für einen Specht und klopft mit Inbrust an den Nistkasten, eine andere nimmt zu gerne ein Bad im Lavendel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha die Vögel sind schon besondere Tiere - ich mag sie sehr gerne :)
      liebe Grüße,
      Denise

      Löschen
  2. Oh, Vögel sind besondere und so gern gesehene/gehörte Gartenbewohner! Eure Meise war (ist?) ein wenig verrückt aber ich kann den Ehrgeiz dahinter verstehen☺
    Filzen sollte ich auch Mal wieder versuchen...
    Schönen Sonntag noch und liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen

Kommentar posten