Kaiserschmarrn. Rezept und eine faule Birne


es kommt selten vor, dass wir faules Obst im Haus haben. Obst ist für uns extrem wertvoll. umso erstaunter war ich, als ich heute morgen tatsächlich diese faule Birne gefunden habe... und umso mehr war ich von ihrer Schönheit angetan. die eine Seite noch vollkommen, die andere schon Matsch. das hat was sehr ästhetisches. wer jetzt denkt, dass ich die Birne einfach wegschmeiße, der irrt. die schöne Seite habe ich benutzt, um ein Apfel-Birnen-Mus zu kochen. .. und weil es zu Mus immer besonders lecker schmeckt, habe ich Kaiserschmarrn gebacken. lecker.


ich dachte, ich schreibe euch mal mein Kaiserschmarrn Rezept auf. denn ich verwende nur Kokosblütenzucker - auch im Puderzucker...

folgende Zutaten:


  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1 Tl Backpulver
  • 150 g Kokosblütenzucker
  • 200 ml Milch

ans Backen:

  • die Zutaten der oben angebenen Reihe nach vermischen
  • den Backofen vorheizen
  • den Teig in eine große oder zwei kleinere Pfannen geben
  • den Teig in der Pfanne zu 2/3 durchbacken
  • nun die Pfanne/n in den Backofen bei 180 Grad mittlerer Schiene für 15 min durchbacken
  • den fertig gebackenen Pfannkuchen mit zwei Gabeln auseinanderreißen 
  • Puderzucker drüber streuen mit Mus verfeinern und fertig

Kommentare

  1. Oh lecker Kaiserschmarrn... ich bin gerade dabei, auf Industriellen Zucker zu verzichten, da ist das Rezept perfekt. Ich bin gespannt, ob es genauso gut schmeckt, wie der im Alpendorf Hotel. Wird gleich heute Abend ausprobiert!!!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen